Wer den Atomausstieg will, darf nicht zögern: Jetzt umsteigen – auf echten “Grénge Stroum“ !

Nutzen Sie Ihre Macht als Verbraucher – Kaufen Sie grünen Strom!
“Helfen Sie den Erneuerbaren Energien – sagen Sie Nein zu Atom und Kohle”, so das Grundmotto einer gemeinsamen Aktion von Eurosolar, Greenpeace und Mouvement Ecologique. Bereits im November 2007, im April 2008 sowie im April 2011 hatten Mouvement Ecologique, Greenpeace und Eurosolar zum Thema “Grüner Strom” Stellung bezogen. Es wurden die Kriterien aufgezählt, welche Strom erfüllen muss, damit er zu Recht als “Grénge Stroum” gelten kann und dementsprechend eine Bewertung des Angebots in Luxemburg vorgenommen.

Die rezente Entscheidung von Enovos, ab Oktober 2011 allen seinen Haushaltskunden Strom aus Erneuerbaren Energien liefern zu wollen sowie Änderungen bei den Stromtarifen von Sudstroum und Electris, machen eine Aktualisierung der Bewertung der Stromtarife für Haushaltskunden notwendig. Die gute Nachricht: alle Stromversorger bieten jetzt einen speziellen echten “Grénge Stroum”-Tarif für Haushaltskunden an. Leider gibt es nicht nur “gute Neuigkeiten”.

Das neue Angebot “naturstroum” von Enovos kann leider nicht als “Grénge Stroum” eingestuft werden!

Dies, weil der Strom – auch wenn es sich zu 100% um Strom aus Erneuerbaren Energien handelt – zu großen Teilen aus alten Produktionsanlagen stammt und somit nicht zum erforderlichen Ausbau der Erneuerbaren Energien beiträgt.

Die Frage, ob durch den Kauf eines Grünstromtarifs der dringend notwendige Ausbau der Erneuerbaren Energien gefördert wird ist, in der Tat zentral. “Erneuerbarer Strom”, der aus alten Anlagen stammt, kann den drei Organisationen zufolge nicht als “Grüner Strom” gelten. Hier wird der im “normalen” Strommix enthaltene Anteil an Erneuerbaren Energien lediglich rechnerisch auf die zahlungswilligen Kunden umverteilt – am derzeitigen Strommix ändert sich jedoch nichts, denn der Ausbau der Produktionskapazitäten für Erneuerbarer Energien wird durch solche Produkte nicht gefördert.

Die gleiche Bewertung gilt leider auch für das Angebot “Terra” von Sudstroum. Sudstroum hat jedoch positiverweise angekündigt, auch im Tarif “Terra” den Anteil des Stroms aus neuen Anlagen in den nächsten Jahren kontinuierlich steigern zu wollen.

Eine Zusammenfassung der Bewertung der aktuellen Stromangebote für Haushalte finden Sie in der folgenden Tabelle:
Bewertung der aktuellen Angebote für Strom aus erneuerbaren Energien für Privathaushalte in Luxemburg

Fazit:
Derzeit erfüllen 5 Stromangebote die Mindestkriterien für “Grénge Stroum“:
eida.green (Anbieter: EIDA

), SwitchBLUE (Anbieter: Electris), nova naturstroum (Anbieter: Enovos), green_energy (Anbieter: LEO) und Terra Invest (Anbieter: Sudstroum).
Diese Grénge-Stroum-Tarife sind für alle Haushaltskunden des Landes erhältlich.

Pressemitteilung Grüner Strom 27 Mai 2011

communiqué electricité verte 27 mai 2011

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.