Neien Minister! Nei Energie‘en? Si mir elo aus dem Schneider?

Gemeinsame Pressekonferenz von Biogasvereenegung, eurosolar Lëtzebuerg, Centrales hydroélectriques privées

Zukunft erneuerbare Energien in Luxemburg

Zusammenfassung Forderungen:
– Investitionsbeihilfen nicht mehr erforderlich somit Entlastung Staatshaushalt
– Anpassung der Einspeisevergütungen (Güllebonus, Entfall Investitionsbeihilfen) an die aktuellen Gegebenheiten nach vorgegebenen Regeln (z.B. Institut Luxembourgeois de Régulation)
– Nachhaltige Energiestrategie für Luxemburg
– Nachhaltigkeitskriterien beim der Biogasproduktion

Photovoltaik: Was brauchen wir?
– wir brauchen keine staatlichen Beihilfen mehr
– einen Einspeisetarif der wirtschaftsübliche Renditen ermöglicht
eine flexible jährliche Anpassung des Einspeisepreises an die Marktpreisentwicklung
– von der Anlagenleistung abhängige gestaffelte Einspeisetarife
vor allem muss die Regierung den Ausbau wollen!

Pressekonferenz vom 13.12.2011

 

 

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.