Alleinerziehende mit volljährigen Kindern: Über den Wandel by Dagmar Brand

By Dagmar Brand

Bezüglich der Lebenslagen Alleinerziehender mit volljährigen Kindern ist aus der sozialwissenschaftlichen Forschung bisher so intestine wie nichts bekannt - nicht zuletzt deshalb, weil sich der empirische Zugang zu dieser Personengruppe häufig als schwierig erweist und/oder von einer Lebenssituation ausgegangen wird, die keiner Forschung bedarf.
Dagmar model gibt mit ihrer quantitativen und qualitativen Forschung eine umfassende, d. h. mehrere Lebensbereiche betreffende, Beschreibung und examine der Lebenslagen Alleinerziehender mit volljährigen Kindern, die auf eine deutliche Heterogenität verweist. Im Mittelpunkt der Betrachtung stehen insbesondere das Familienklima in diesen Einelternfamilien, die berufliche und die finanzielle scenario der Alleinerziehenden, ihre sozialen Netzwerke und Transferbeziehungen sowie die besondere scenario Alleinerziehender mit behinderten volljährigen Kindern.

Show description

Read Online or Download Alleinerziehende mit volljährigen Kindern: Über den Wandel von Lebenslagen und Lebensformen PDF

Similar german_14 books

Versorgung und Förderung älterer Menschen mit geistiger Behinderung: Expertisen zum Dritten Altenbericht der Bundesregierung — Band V

Die demographische Alterung der Gesellschaft spiegelt sich auch in der wachsenden Zahl älter werdender Menschen mit geistigen Behinderungen. Diese historisch neue state of affairs stellt neue Anforderungen an Betroffene, Familien und Soziale Dienste. Damit rückt die Frage nach der Versorgung und Förderung dieser Gruppe stärker ins Interesse der Politik und der Alten- und Behindertenhilfe.

Mathematik, Logik und Erfahrung

I. Mathematik und Logik. - II. Logik und Erfahrung. - 1. Der Wissenschaftscharakter und die Grundlagen der Logik. - 2. Logik und Wahrheit. - three. Die Anwendungsbedingungen der Logik. - III. Mathematik und Erfahrung. - Der Wissenschaftscharakter der Mathematik und das Anwendungsproblem. - A. Die Anwendungsbedingungen der Arithmetik.

Value-at-Risk Ansätze zur Abschätzung von Marktrisiken: Theoretische Grundlagen und empirische Analysen

Für eine effiziente Kapitalallokation, insbesondere mit Blick auf die Hinterlegung ausreichender Eigenmittel zur Absicherung gegen severe Marktbewegungen, ist eine möglichst genaue Abschätzung der Marktrisiken erforderlich. Die Ermittlung des Value-at-Risk ist in diesem Zusammenhang von großer Bedeutung.

Extra info for Alleinerziehende mit volljährigen Kindern: Über den Wandel von Lebenslagen und Lebensformen

Sample text

B. Horl/Kytir 1998; Kiinemund 2002). Auch die Belastungen aus solch einer Konstellation, die im Einzelfall allerdings erheblich sein konnen, werden demnach nicht als zwangslaufig angesehen; beispielsweise konnen die bereits erwachsenen Kinder der 40- bis 55-Jahrigen durchaus auch eine Hilfe sein. Auf der Grundlage des Alters-Survey (vgl. Dittmann-Kohh u. a. 1995) konnte Kiinemund (2002) nachweisen, dass es sich bei der SandwichGeneration um ein empirisch seltenes Phanomen handelt. ). : 355). Im Fazit spricht also wenig dafiir, dass die Sandwich-Situation besondere zusatzliche Belastungen mit sich bringt.

Alleinerziehende werden in sozialwissenschaftlichen Untersuchungen zumeist definiert als allein stehende Haushaltsvorstande, die mit ihren minderjahrigen Kindern zusammen leben (z. B. Napp-Peters 1985; Schoningh/Aslanidis/Faubel-Diekmann 1991; Nave-Herz/Kriiger 1992; Niepel 1994a; Drauschke/Stolzenburg 1995; Nestmann/Stiehler 1998).

Die bundesweite Studie von Schneider u. a. (2000) befasste sich mit Alleinerziehenden mit Kindern aller Altersgruppen. So sind im Sample auch Alleinerziehende vertreten, deren Kinder volljahrig sind. Die Studie kommt u. a. zu dem Ergebnis, dass das Alter der Kinder und die Qualifizierung der Alleinerziehenden fiir die Einkommenshohe relevant sind, da sie Voraussetzungen fiir die Erwerbstatigkeit darstellen. So ist die Berufstatigkeit signifikant durch das Alter des Jiingsten im Haushalt lebenden Kindes beeinflusst.

Download PDF sample

Rated 4.86 of 5 – based on 22 votes