Aufstand der Soldaten. Roman des 20. Juli 1944 by Hans Hellmut Kirst

By Hans Hellmut Kirst

Robust symptoms of use!

Show description

Read or Download Aufstand der Soldaten. Roman des 20. Juli 1944 PDF

Similar german_2 books

Additional resources for Aufstand der Soldaten. Roman des 20. Juli 1944

Sample text

Fast verlegen lächelnd, rückte er seine Gelehrtenbrille zurecht. Sein kahler Schädel glänzte mild. Seine erste Bemerkung war ein Kompliment der Gräfin gegenüber. Seine unmittelbar darauffolgende zweite Bemerkung war an Graf von Brackwede gerichtet: Ihn, Mertz, beherrsche eine gewisse Besorgnis – dieser Gestapo-Maier wäre doch wohl alles andere als ein harmloser Zeitgenosse. Die Richtigkeit dieser Vermutung bestätigte der Hauptmann. Und er fügte hinzu: »Aber gerade das erleichtert diese Angelegenheit außerordentlich.

Sie atmeten schwer – wie unter einer erdrückenden Last. »Täglich«, sagte der Offizier, »sterben mehrere Tausende – allein an einem Ort, der Auschwitz heißt. Im übrigen nehmen auch die Verluste an der Front mehr und mehr zu. Der General von Tresckow vertritt die Ansicht, daß die Russen in wenigen Wochen die deutsche Reichsgrenze erreicht haben können – nur noch Monate, und sie dürften vor Berlin stehen. « Der Oberleutnant Bahr setzte sich – er hatte nichts mehr zu sagen. Er hatte versucht, die einfachsten Worte zu finden für das Unerhörte, was sich ereignet hatte.

Der Sturmbannführer erwiderte diesen Gruß auf großdeutsche Art: Er schwenkte die ausgestreckte rechte Hand bis auf Augenhöhe. Unmittelbar danach brachte er seine Forderung hervor: Er wünsche dringend, sich mit dem Gefreiten zu unterhalten – der habe auf dem Gelände des Bahnhofs Friedrichstraße von einem Unbekannten ein Schriftstück übernommen; und das kennenzulernen könne staatsnotwendig sein. Der Gefreite lachte herausfordernd auf. »Schriftstücke«, sagte er, »die sich in diesem Hause befinden, gehen die Gestapo nichts an.

Download PDF sample

Rated 4.97 of 5 – based on 43 votes