Bilanzkunde: mit Grundlagen aus Buchführung und by Heinrich Knoll

By Heinrich Knoll

Das nunmehr in der fünften Auflage erscheinende, weithin bekannte Buch des inzwischen verstorbenen Autors Dr. Heinrich Knoll wurde von mir vollständig überarbeitet, ergänzt, wo notwendig gekürzt und auf den neuesten Stand ge­ bracht. Dabei habe ich auf die leichtverständliche, einfache und übersichtliche Stoffgestaltung großen Wert gelegt. Im Mittelpunkt der Ausführungen des Buches steht die Bilanz, jedoch unter Berücksichtigung aller Auswirkungen, die sie auf das Rechnungswesen hat und von dort empfängt. Das Buch ist vollkommen auf die Bedürfnisse der Praxis abgestellt. Durch die Anfügung von Fragen und Antworten zu den einzelnen Kapiteln wird dem Leser eine Selbstkontrolle des erarbeiteten Stoffes ermöglicht. Theoretische Erörterungen wurden nur angestellt, soweit sie zum Verständnis der praktischen Beispiele erforderlich sind. Außer den Praktikern, die sich mit den wesentlichen Grundlagen der Stoffgebiete Buchhaltung, Kostenrechnung und Bilanz bekannt machen oder das Rüstzeug für die Bilanzbuchhalterprüfung erarbeiten wollen, soll das Buch auch den Besuchern von gehobenen wirtschaftlichen Fachschulen sowie Studenten der wirtschafts- und rechtswissenschaftlichen Fakultäten dienen. Erwin Beyer Inhaltsverzeichnis Seite Vorbemerkung . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Show description

Read Online or Download Bilanzkunde: mit Grundlagen aus Buchführung und Kostenrechnung PDF

Best german_14 books

Versorgung und Förderung älterer Menschen mit geistiger Behinderung: Expertisen zum Dritten Altenbericht der Bundesregierung — Band V

Die demographische Alterung der Gesellschaft spiegelt sich auch in der wachsenden Zahl älter werdender Menschen mit geistigen Behinderungen. Diese historisch neue state of affairs stellt neue Anforderungen an Betroffene, Familien und Soziale Dienste. Damit rückt die Frage nach der Versorgung und Förderung dieser Gruppe stärker ins Interesse der Politik und der Alten- und Behindertenhilfe.

Mathematik, Logik und Erfahrung

I. Mathematik und Logik. - II. Logik und Erfahrung. - 1. Der Wissenschaftscharakter und die Grundlagen der Logik. - 2. Logik und Wahrheit. - three. Die Anwendungsbedingungen der Logik. - III. Mathematik und Erfahrung. - Der Wissenschaftscharakter der Mathematik und das Anwendungsproblem. - A. Die Anwendungsbedingungen der Arithmetik.

Value-at-Risk Ansätze zur Abschätzung von Marktrisiken: Theoretische Grundlagen und empirische Analysen

Für eine effiziente Kapitalallokation, insbesondere mit Blick auf die Hinterlegung ausreichender Eigenmittel zur Absicherung gegen severe Marktbewegungen, ist eine möglichst genaue Abschätzung der Marktrisiken erforderlich. Die Ermittlung des Value-at-Risk ist in diesem Zusammenhang von großer Bedeutung.

Extra info for Bilanzkunde: mit Grundlagen aus Buchführung und Kostenrechnung

Example text

Die Methoden der Buchhaltung 2. Die Methoden der Buchhaltung Es gibt nur ein System der doppelten Buchführung, und Grund- und Hauptbuch sind dazu die unerläßlichen Voraussetzungen. Nun spricht man in der Praxis aber von verschiedenen doppelten Buchführungen und meint damit die abweichenden Methoden, die aus der Aufgliederung des einen Grundbuchs und aus der räumlichen Trennung bzw. Vereinigung von Grund- und Hauptbuch entstanden sind. Schon an dieser Stelle sei darauf verwiesen, daß die folgenden Methodennamen nichts mit den Buchungsgewohnheiten der betreffenden Länder zu tun haben.

25 % sind von 125 Ofo genau so der fünfte Teil wie 1/4 von 5/4 ; der fünfte Teil von 100 aber sind 20, also entspricht ein Kalkulationsaufschlag von 25 Ofo einer Handelsspanne von 20 0/0. lag, der sich auf 100,- DM des Bezugspreises bezieht, benützt man im praktischen Rechnen vielfach einen Kai ku 1 at ion s f akt 0 r, der den Aufschlag für 1,- DM darstellt und dem Bezugspreise von 1,- DM angehängt ist. Sein Vorteil liegt darin, daß man Kakulationsfaktorentabellen aufstellen kann. 1595 Kalkulationsauischlag 11,360/0, Kalkulationsfaktor 1,1136 Muster einer Tabelle für Kalkulationsfaktoren, die 4 °io Umsatzsteuer enthalten: Allgemeine Gewinne zu Handlungskosten 3% 4% 5% 8% 1,15875 1,16948 1,17 1,18083 1,18125 1,19219 9 0 /0 usw.

Dadurch erhält der Bargeldvorrat einen Zuwachs von 375,- DM, und aus dem Warenbestand scheiden für 375,- DM Waren aus. Man bucht zunächst, als ob ein Tauschgeschäft vorgekommen wäre: Kassekontoan Warenkonto 375,- DM Gleichzeitig hat durch diesen Verkauf aber eine Höherbewertung der erworbenen Waren um 75,- DM und eine Vermehrung des Kapitals um den gleichen Betrag stattgefunden. Dem trägt die Buchung Rechnung Warenkonto an Kapitalkonto 75,- DM Kassekonto S H + Anfangsbestand an Warenkonto 375 Warenkonto S + I: S an Kapitalkonto Kapitalkonto 75 von Kassekonto H 375 H + Anfangskapital von Waren75 konto Um dem bei der Eröffnung und beim Abschluß aufgestellten Grundsatz, das Kapital in einer Summe auszuweisen, auch in der Verbuchung der Betriebsvorfälle der Gruppen bund c gerecht zu werden, trägt man die Zu- und Abnahmen desKapitals während der Betriebsperiode zunächst in Vertreterkonten des Kapitalkontos ein, die der Buchhalter 35 3.

Download PDF sample

Rated 4.37 of 5 – based on 50 votes