Bluhender Cacteen by Pfeiffer L., Otto F.

By Pfeiffer L., Otto F.

Show description

Read Online or Download Bluhender Cacteen PDF

Similar german_2 books

Additional resources for Bluhender Cacteen

Sample text

Die unansehnliche Pflanze, welche schon seit einer Reihe von Jahren unter diesem Namen bekannt und häufig verbreitet ist, verdient wohl die sorgfältigste Kultur, da sie unter allen bisher bekannten Cereusarten eine der grössten und schönsten Blumen trägt, welche aber leider nur selten beobachtet wird, weil man der Pflanze nicht überall den ge- eigneten Standort geben kann, um sie zu einer blüthenfähigen Ausbildung zu bringen. Es scheint nämlich, dass sie einen festen Stand an einer warmen Wand, wo sie sich ungestört ausbreiten und befestigen kann, verlangt.

P. 125. No. 144. — — P f r. Synonymik S. 134. No. 113. Cactus Phyllanthus L i n n. sp. pl. 1. p. 670. — — D e C a n d. plantes grasses t. 145. Cereus Scolopendra folio brachiato D i l l. h. elth. 73. t. 64. f. 74. Phyllanthus americana, sinuosis foliis longis P l u c k. alm. 296. t. 247. f. 5. Opuntia folio plano, glabro, Scolopendriae B o e r h. ind. Opuntia Phyllanthus M i l l. dict. ed. 8. No. 9. Epiphyllum Phyllanthus H a w. synops. p. 197. Suppl. p. 84. Phyllocactus Phyllanthus L i n k Handb.

Habitat in Mexico prope Yxmiquilpan et Zimapan. Eine der vielen schönen Arten, mit welchen H. Baron v. K a r w i n s k i den Münchner botanischen Garten berei- cherte. Sie gehört zu der Gruppe der polyedrischen Mammillarien, und steht wohl der subpolyedra am nächsten, unter- scheidet sich aber von dieser durch die weniger scharfen Kanten der Warzen, durch die Zahl und Stellung der Stacheln, (welche übrigens bei jungen Exemplaren der subpolyedra fast ganz mit denen der S e i t z i a n a übereinkommen, indem bei jenen ebenfalls häufig 2 kleine Dorne neben dem obersten stehen und auch die sämmtlichen Dornen fleischfarbig sind) und durch die Blumen.

Download PDF sample

Rated 4.82 of 5 – based on 4 votes