Elternbeteiligung und Gewaltprävention in kommunalen by Anne Grossart, Liv-Berit Koch, Vera Lanzen, Hans-Josef

By Anne Grossart, Liv-Berit Koch, Vera Lanzen, Hans-Josef Lembeck, Tilman Lutz, Victoria Schwenzer, Sabine Behn, Heinz Müller

Die gesellschaftspolitische Bedeutung gelingender Bildungs-, Betreuungs- und Erziehungsprozesse verweist auf eine der zentralen Herausforderungen für Kommunen: Die Weiterentwicklung ihrer Bildungs- und Erziehungslandschaften. Wie wird das Zusammenspiel von Jugendhilfe, Schule, jungen Menschen und insbesondere Eltern gefördert? Wie wird das Thema Gewaltprävention systemübergreifend zum integralen Bestandteil der Weiterentwicklung und wie gelingt die Kooperation von allen professionellen und nicht professionellen Akteuren, insbesondere der Eltern?

Die AutorInnen fokussieren Elternbeteiligung und Gewaltprävention im Rahmen eines Praxisforschungsprojekts als Schlüssel- und Querschnittsthemen für die Gestaltung von Bildungs- und Erziehungslandschaften. Sie stellen „Gute Praxis“ vor, insbesondere Modelle und Instrumente, die in Bildungs- und Erziehungslandschaften eingesetzt werden können.

Show description

Read Online or Download Elternbeteiligung und Gewaltprävention in kommunalen Bildungs- und Erziehungslandschaften: Modelle und Instrumente für die Praxis PDF

Similar german_14 books

Versorgung und Förderung älterer Menschen mit geistiger Behinderung: Expertisen zum Dritten Altenbericht der Bundesregierung — Band V

Die demographische Alterung der Gesellschaft spiegelt sich auch in der wachsenden Zahl älter werdender Menschen mit geistigen Behinderungen. Diese historisch neue scenario stellt neue Anforderungen an Betroffene, Familien und Soziale Dienste. Damit rückt die Frage nach der Versorgung und Förderung dieser Gruppe stärker ins Interesse der Politik und der Alten- und Behindertenhilfe.

Mathematik, Logik und Erfahrung

I. Mathematik und Logik. - II. Logik und Erfahrung. - 1. Der Wissenschaftscharakter und die Grundlagen der Logik. - 2. Logik und Wahrheit. - three. Die Anwendungsbedingungen der Logik. - III. Mathematik und Erfahrung. - Der Wissenschaftscharakter der Mathematik und das Anwendungsproblem. - A. Die Anwendungsbedingungen der Arithmetik.

Value-at-Risk Ansätze zur Abschätzung von Marktrisiken: Theoretische Grundlagen und empirische Analysen

Für eine effiziente Kapitalallokation, insbesondere mit Blick auf die Hinterlegung ausreichender Eigenmittel zur Absicherung gegen severe Marktbewegungen, ist eine möglichst genaue Abschätzung der Marktrisiken erforderlich. Die Ermittlung des Value-at-Risk ist in diesem Zusammenhang von großer Bedeutung.

Additional resources for Elternbeteiligung und Gewaltprävention in kommunalen Bildungs- und Erziehungslandschaften: Modelle und Instrumente für die Praxis

Sample text

63 verwiesen. In Anlehnung an diese Perspektive geht es mit den beiden Schwerpunkten des Praxisforschungsprojektes weniger um die bisher verbreitete "anlass- bzw. · Es geht darum, Voraussetzungen in Sozialräumen zu schaffen, die dabei helfen, nach wie vor bestehende Barrieren zwischen Institutionen und Familien abzubauen und gemeinsame Handlungsoptionen im partnerschaftlichen Zusammenwirken mit bzw. fiir Eltern zu entwickeln. Auch die Enquete Kommission Prävention des Landtags Nordrhein-Westfalen spricht die große Bedeutung einer kommunalen Vernetzung und Kooperation an: ,,ziel der kommunalen Aktivitäten muss dabei sein, die bestehenden und bewährten Unterstützuogssysteme insbesondere im Bereich des Gesundheitswesens, der Jugendhilfe, des Bildungssystems, der Sozialleistungsträger, der Justiz, der Polizei und der Ordnungsbehörden sowie der eigenständigen Vereine - flächendeckend in einer Vernetzungsstruktur weiter zu entwickeln.

80 Vor dem Hintergrund impliziter Strategien wird verstärkt die Rolle von Eltern sowie eine (gewaltpräventive) Elternbeteiligung in den Fokus genommen - als Ansatz, um Risikofaktoren und Problemkonstellationen bereits in der frühen Kindheit abzubauen. Dabei wurden in dem Praxisforschungsprojekt insbesondere "schwer erreichbare", von Benachteiligungen betroffene Eltern in den Blick genommen. 77 78 " 80 Im Fachdiskurs werden sehr unterschiedliche Differenzierungen und Definitionen von (GewaI')Prävention diskutiert und verwendet (vgl.

Familien richten (und nicht an Kinder und Jugendliche). Eine detaillierte Beschreibung der Begriffsentwicklung von Elternarbeit liefern Bernitzke/Schlegel 2004, S. 7-11. Elternbeteiligung 37 Die Formen bzw. Ebenen der Elternbeteiligung lassen sich analog zum erweiterten Bildungsbegriff darüber hinaus in formale, non-formale und informelle EIternbeteiligung unterscheiden: Unter formaler Elternbeteiligung werden gesetzlich verankerte Formen und feste Mandatsträgerschaften verstanden, wie sie etwa in der Institution Schule verankert sind.

Download PDF sample

Rated 4.88 of 5 – based on 34 votes