Sonnen verbindet Wohnsiedlung in den USA zu einem virtuellen Heimspeicher-Kraftwerk

Die 600 Mietwohnungen der Siedlung Soleil Lofts im US-Bundesstaat Utah werden mit Photovoltaik-Anlagen und Sonnenbatterien ausgestattet und zu einem virtuellen Kraftwerk vernetzt. Ähnliche Projekte hat Sonnen in den USA bereits in Florida und Arizona realisiert.
Auf Strom als einzigen Energieträger setzt die Wohnsiedlung Solar Lofts in der Nähe von Salt Lake City im US-Bundesstaat Utah. Wie der Speicherspezialist Sonnen mitteilt, werden die 600 Wohnungen dafür in Kooperation mit dem Energieversorger Rocky Mountain Power und dem Immobilienentwickler The Wasatch Group mit einer Photovoltaik-Dachanlage, Sonnenbatterien und virtueller Kraftwerkstechnik ausgestattet. Sonnen zufolge steht der Siedlung damit eine 12,6 Megawattstunden große, vernetzte Batterie zur Verfügung. „Mit dieser zukunftsweisendem Wohnsiedlung zeigen wir zusammen mit unseren Partnern, dass eine intelligente Energiewende auch in den Städten möglich ist“, sagt Sonnen-Chef Christoph Ostermann.

Wie der Allgäuer Speicherspezialist am Montag weiter mitteilt, erhält Rocky Mountain Power über das virtuelle Kraftwerk einen flexiblen und schnell reagierenden Energiepuffer. Dieser soll die Stromerzeugung und den Verbrauch der Wohnsiedlung in Einklang bringen, zusätzlich aber auch Schwankungen im regionalen Stromnetz ausgleichen. Die Bewohner sollen demnach davon profitieren, dass ihre Energiekosten niedriger sind als bei einer konventionellen Versorgung. Zudem sollen neue Bewohner ihr Elektroauto ein Jahr lang kostenlos laden dürfen. Die ersten Mieter werden den Projektbeteiligten zufolge im September einziehen, die letzten Wohnungen sollen Ende 2020 fertig sein.

Solar Lofts ist nicht das erste Sonnen-Projekt dieser Art in den USA. In Florida ist das Unternehmen seit November dabei, knapp 870 neue Häuser im Küstenort Cortez mit Photovoltaik-Anlage, Sonnenbatterie, einer Google-Home-Steuerung, intelligenten Thermostaten und einer Wallbox für Elektrofahrzeuge auszustatten. Zusätzlich würden die Häuser über die Sonnen-Community-Plattform miteinander vernetzt. 2017 hatte Sonnen bereits im US-Bundesstaat Arizona mit der Entwicklung einer neuen Gemeinde begonnen. Diese umfasst 2900 Häuser, die alle mit Photovoltaik-Anlage und Heimspeicher ausgestattet und zu einer Sonnen-Community vernetzt werden.

Continue Reading...

Règlement grand-ducal du 12 avril 2019 modifiant le règlement grand-ducal modifié du 1er août 2014 relatif à la production d’électricité basée sur les sources d’énergie renouvelables…

Le nouveau règlement Grand-Ducal relatif à la production d’électricité à base de sources d’énergies renouvelables est entrée en vigueur ce 12.04.2019, des changements positifs y sont apportés permettant ainsi :

– L’augmentation des tarifs d’injection.
– La Possibilité d’extension d’une installation existante sur un même site.
– Un nouveau tarif d’injection pour les grandes installations photovoltaïques (200kW-500kW).

Une meilleure rentabilité due a l’augmentation des tarifs d’injection appliqués à partir de l’année 2019 ; à savoir :

– 16.5 Cts € / kWh pour les installations de 0 kW à 10kW ;
– 15.5 Cts € / kWh pour les installations de 10kW – 30 kW;
– 14.5 Cts € / kWh pour celles entre 30kW- 100kW ;
– 14.0 Cts € / kWh pour 100kW – 200kW;
– 12.5 Cts € / kWh pour les installations de 200kW à 500 kW.

Continue Reading...